Ausgangspunkt der Tagestour ist Ulmen, mit einem imposanten Maarblick von der Ulmener Burgruine. Genießen wir das herrliche Panorama auf den vor etwa 10.000 Jahren entstandenen Kratersee. Nach dem Aufstieg zum sagenumwobenen Antoniuskreuz folgen wir nun auf felsigen Pfaden und an klammartigen Schieferfelsen vorbei der Endert. Ein Höhepunkt ist in der Nähe der Wallfahrtskirche Maria Martental: 7m stürzt der Wasserfall „Rausch“ in die Tiefe. Die Kirche ist nur zwei Steinwürfe von unserer Route entfernt. Weiter genießen wir die Stille des Tals. Viele der über dreißig Mühlen sind liebevoll aufgearbeitet und zu Wohnhäusern umgebaut. Zu einer zünftigen Brotzeit lädt die bewirtschaftete Göbels Mühle. Nach einer Stärkung geht es talabwärts vorbei an der mittelalterlichen Winneburg bis wir unser Ziel Cochem erreichen. Ein Besuch der Reichsburg ist ein kulturelles Highlight unserer Tour.


Highlights am Weg:

  • Ulmener Maar
  • Burgruine Ulmen
  • Wasserfall „Rausch“
  • Kloster Maria Martental
  • Zahlreiche alte Mühlen


Weitere Infos finden Sie hier: Tourismus > Freizeitangebote

Fotos: © GesundLand Vulkaneifel/ M. Rothbrust